Endlich die innere Handbremse lösen!

 

Es ist so erstaunlich wie wahr: Unsere schlimmsten Feinde sind oft wir selbst. Wir  treiben uns maßlos an, kritisieren uns hart, beschimpfen uns zuweilen sogar, machen aus Kleinigkeiten eine Katastrophe. Doch wie sich von diesen negativen inneren Stimmen befreien? Der erfahrene Verhaltenstherapeut Matthias Hammer geht im GU Ratgeber Der Feind in meinem Kopf diesem Phänomen auf den Grund. Er zeigt dem Leser, wie er seine inneren Widersacher zu Freunden machen kann und so zu neuer Energie und Ausgeglichenheit findet.

 

In jedem von uns arbeiten zahlreiche innere Anteile und einige davon wirken wie echte Feinde, sie stehen uns im Weg und rauben uns Kraft. Ja, wir sabotieren uns durch sie selbst und dass dies langfristig zu Unzufriedenheit führt, ist nur die logische Konsequenz. Zeit also, sich endlich von diesen Störenfrieden zu befreien. Dafür muss man sich aber erst einmal genauer mit ihnen beschäftigen, lernen die inneren Stimmen bewusst wahrzunehmen und kennenzulernen.  Der Verhaltenstherapeut Matthias Hammer definiert dafür fünf verschiedene Typen von Saboteuren: Den Kritiker, den Antreiber, den Harmoniesüchtigen, den Katastrophisierer und den Vermeider. Durch einen detaillierten Test erfährt der Leser, mit welchem inneren Feind er es zu tun hat. Fallbeispiele zeigen typische Alltagssituationen, in denen man immer wieder mit negativen inneren Stimmen konfrontiert ist. Bewusstwerdungs- und Achtsamkeitstechniken lassen uns erkennen, woher diese kommen und welche vielleicht sogar nützliche Funktion sie einmal erfüllt haben. Zahlreiche alltagstaugliche Übungen aus der Achtsamkeitsforschung helfen schließlich dabei, sich neu zu begegnen, Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln und in eine heilsame Form der Kommunikation mit sich zu treten.

 

 

Matthias Hammer zeigt im GU Ratgeber Der Feind in meinem Kopf, wie es gelingen kann, die inneren Dämonen in wohlwollende Unterstützer zu verwandeln, so endlich die innere Handbremse zu lösen und in ein erfüllteres Leben zu starten.

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, informieren wir Sie einige Male im Jahr über unsere Seminare und aktuelle Veröffentlichungen.

ANMELDEN